Donnerstag, 15. August 2013

kathy hat gebacken: Schlumpftorte und Zitronenkuchen

Hallo liebe Leser :)

Das war mal wieder eine ereignisreiche Woche ... und nicht nur positiv.

Von Samstag auf Sonntag hat doch tatsächlich mein Kühlschrank den Geist aufgegeben. Gar nicht gut, vor allem, wenn man bedenkt, dass ich meinem Sohn ja eine Motivtorte versprochen hatte, die er sich so sehr gewünscht hat. Ich hatte sogar den Montag komplett freigehalten, damit ich in aller Ruhe backen konnte. Die Creme und die ersten Böden hätte ich ja auch am Sonntag schon anfangen müssen ...

Zum Glück hat er mit viel Verständnis reagiert, vor allem, als ich ihm gesagt habe, dass er die Motivtorte auf jeden Fall noch bekommt.

Tochterkind war zum Glück "bescheidener". Sie wollte nur einen Zitronenkuchen in ihrer Lieblingsbackform. Gut ausgesehen hat der Kuchen. Geschmeckt hat er auch. Aber was bei meiner Lieblingsclaudi so toll ausgesehen hat - bei ihr habe ich dieses Rezept gesehen und war total begeistert -, war bei mir ein schwerer Brocken.

Der Kuchen ist nicht aufgegangen. Und dabei habe ich mich ganz genau an Claudis Rezept gehalten (und ich halte mich doch sonst nie an Rezepte, aber Claudi hat ja schon für mich Probegebacken :) ). Die Konsistenz hat eher an einen Backstein als an Kuchen erinnert ... ich muss das noch mal in Ruhe probieren. Denn lecker ist er wirklich.







Aber ich sage es ja immer wieder. Wenn ich unter Druck stehe, kann ich nicht gescheit backen ...

Auch bei meiner Schlumpftorte war ich nicht ganz zufrieden. Die Creme wollte und wollte nicht fest werden. Ich hätte sie beinah schon entsorgt. Habe es dann aber doch nicht gemacht und noch mal stehen lassen und siehe da, mit viel Verspätung hat sie tatsächlich doch noch angefangen zu gelieren.






Aber auch die Torte hat lecker geschmeckt!  Die habe ich zum ersten Mal gemacht, und es fehlt noch so ein klein wenig "Pepp", aber ich bin sicher, dass ich da beim nächsten Mal noch was rausholen kann.

D-boy hat sich als "Ersatz" von Oma einen Käsekuchen gewünscht, der besonders gelb sein sollte. Von mir wollte er dann nur die Verzierung.

Für Frei-Hand ist es ganz gut geworden, oder?




Die Farbe ist Zuckercouleur, aufgetragen mit einem Schaschlikspieß. Und Sohn hat sich sehr gefreut :)

Wenn das nächste Mal allerdings das Backen wieder so auf "nebenbei" schrumpfen muss, werde ich mich weigern. Dann lasse ich "fremdbacken". Das war echt nicht lustig ...

Das Rezept für die Schlumpftorte stelle ich in die Versuchsküche. Den Zitronenkuchen muss ich erst noch mal backen. Wenn er dann was geworden ist, wird das auch online gestellt.

Das Käsekuchen-Rezept habe ich nicht. Wie gesagt, D-boy hat sich den dann von Oma gewünscht (Mama backt nämlich immer nur Käsekuchen ohne Boden oder Cheesecake und der hat dann den falschen Boden  :) )

Übrigens konnte der Kühlschrank erfolgreich repariert werden ... am Mittwoch :)

Liebe Grüße

Eure
kathy










Kommentare:

  1. Och Kathy, das tut mir jetzt leid. Der Kuchen ist eigentlich sowas von locker und luftig. Schade, dass er dir misslungen ist :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist nicht so schlimm. Geschmacklich ist er top! Backen und Stress verträgt sich einfach nicht :) - das geht nur zum Stress-Abbau ;)
      Ich werde den ganz bald noch mal machen und dann wird das auch *zuversichtlichbin*

      Aber gut ausgesehen hat er :)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...